Wofür Edinburgh berühmt ist
edinburgh sehenswürdigkeiten, edinburgh interessante orte, reiseführer edinburgh,

Ein schneller Blick auf die wunderschöne Stadt Edinburgh, Schottland

Edinburgh wurde im Jahr 1889 offiziell zur Stadt erklärt, aber schon seit 8500v.Chr. leben Menschen in diesem Teil der Welt. Es ist eine wunderschöne Stadt, die nicht nur die Hauptstadt Schottlands ist, sondern auch einen wunderbar rauen Charme hat. Schließlich liegen nicht viele Hauptstädte der Welt direkt neben riesigem Vulkangestein mit einem Schloss auf dem Gipfel. Das ist genau, was Sie sehen werden, wenn Sie entlang der Princes Street – der Haupteinkaufsstraße in Edinburgh - spazieren. Es ist aber auch eine Stadt, die mehr zu bieten hat, als nur ein Schloss.

Wofür ist Edinburgh berühmt?

Es ist fair zu sagen, dass Edinburgh Castle sicherlich einer der meistbesuchten Orte der Stadt ist – und das aus gutem Grund. Die Schlossmauern bieten die beste Sicht auf die Stadt – es sei denn, Sie wollen den Gipfel des Arthur’s Seat besteigen, was durchaus lohnenswert ist. Was vielen nicht bewusst ist, ist, dass das Schloss jedes Jahr im August ein anderes Aussehen annimmt, da zu dieser Zeit die weltberühmte Edinburgh Military Tattoo stattfindet.

Vor dem Schloss befindet sich ein großes Areal, das als die Espanade bekannt ist. Jedes Jahr werden temporäre Sitzplätze aufgestellt, sodass Menschen mit Eintrittskarten kommen und sich die Dudelsäcke und Trommeln von Bands aus der ganzen Welt anhören können. Es ist ein Spektakel aus Klang und Farben, das keinen anderem ähnelt, das Sie zuvor gesehen haben werden und Menschen mit schottischem Hintergrund, die daran teilnehmen, müssen sich häufig ein oder zwei kleine Tränen während der Performance wegwischen.

Während dieser Zeit findet außerdem das Edinburgh Festival mit allen möglichen künstlerischen Darstellungen und Events in der gesamten Stadt statt. Einige der besten Comedians und Künstler der Welt haben auf dem Festival ihre Karriere begonnen, weswegen es einer der besten Punkte ist, für die die Stadt berühmt ist. Viele der Shows während des Festivals sind kostenlos und bieten herausragende Straßen-Performances. Wollen Sie selbst in den Trubel des Events eintauchen, dann spazieren Sie entlang der Royal Mile, die sich vom Schloss bis zum Holyrood Palace erstreckt und sehen Sie sich selbst all die bunten Aktivitäten an. Sie werden dabei alles Mögliche von Musikern, bis hin zu Magiern und Menschen erleben, die wie Gargoyles gekleidet und nicht von der alten Architektur zu unterscheiden sind.

Eine Möglichkeit, um dem kunterbunten Fest in den Straßen der Stadt zu entkommen, ist im Untergrund zu verschwinden und die Altstadt zu erkunden. Das moderne Edinburgh wurde über der alten Stadt errichtet, sodass es Straßen und Katakomben gibt, die bis heute besichtigt werden können. Sie können die Besichtigung auch historisch angehen oder die Geistertour mitmachen, indem Sie eine Tour im Lampenlicht um Mitternacht buchen, um sich ordentlich zu gruseln. Es gibt vieles, wofür Edinburgh berühmt ist. Was wir Ihnen genannt haben, sind nur einige Möglichkeiten, die das Repertoire der vielseitigen Stadt keinesfalls erschöpfen.


0 KOMMENTARE




Schreiben Sie Ihren Kommentar